Unsere Gemeinde

Wir sind eine offene, lebensfrohe Gemeinde mit modernen Gottesdiensten. Wir haben erfahren, dass eine Beziehung zu Jesus Christus befreit und unserem Leben Sinn und Perspektive gibt; das möchten wir gerne weitergeben. Wir haben es uns deshalb zum Ziel gesetzt, eine zeitgemäße Gemeinde für eine entkirchlichte Gesellschaft zu sein. Deshalb soll die Petrusgemeinde ein Ort sein, an dem jeder Einzelne Liebe und Annahme durch Gott und Menschen erlebt. Wir möchten verschiedensten Menschen eine geistliche Heimat bieten und die Chance geben, eine persönliche Beziehung zu Gott aufzubauen und diese zusammen mit anderen Christen auszuleben.

  • Die Petrusgemeinde ist evangelikal, weil sie hervorhebt, wie wichtig der persönliche Glauben für den Einzelnen ist.
  • Sie ist liberal in dem Sinne, als sie die Einstellungen und Überzeugungen jedes Menschen achtet und ehrt, ohne sie jeweils teilen zu müssen.
  • Sie ist fundiert in dem Sinn, als sie sich uneingeschränkt zum Fundament des christlichen Glauben bekennt: zur Bibel, dem Wort Gottes.
  • Sie ist insofern charismatisch (charisma = Gnadengabe), als sie Menschen hilft, die Gaben zu entdecken und einzusetzen, die Gott dem Einzelnen gegeben hat.
  • Sie ist zeitgemäß, weil sie meint, dass Gottesdienste variabel und zeitgemäß sein sollten - gleichbleibend und unveränderlich hingegen ist das Evangelium.

SONY DSC

 

Die Petrusgemeinde gehört zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (K.d.ö.R.) und weltweit zu der Familie der Baptisten. Die Baptisten sind eine der größten protestantischen Kirchen weltweit. Durch namhafte Baptisten, wie den Bürgerrechtler Martin Luther King und den amerikanischen Präsidenten Jimmy Carter, sind die Baptisten auch hierzulande für viele Menschen ein Begriff geworden. In Deutschland nennen sich die Baptisten "Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden".

Die BibelBibel

Grundlage und Richtschnur für die Glaubensauffassung und das Gemeindeleben der Petrusgemeinde ist die Bibel, Gottes Wort.

 

Persönliche Entscheidung

Der Begriff "freikirchlich" bedeutet, dass es uns auf die freie, persönliche Glaubensentscheidung des Einzelnen ankommt.

 

Glaubenstaufe

Vom Zirkuswagen zum Gemeindezentrum, von der Vision zur Wirklichkeit: die Entstehung der Petrusgemeinde

Von der Hausgemeinschaft zum Gemeinschaftshaus - so könnte man die Entwicklung der Petrusgemeinde beschreiben. entstehung gemeinschaftAm Anfang stand der Wunsch der Familien Furch, Fobbe und Römhild, zusammen zu wohnen und zu leben. Zu Beginn des Jahres 1989 wurde ein geeignetes Objekt mit mehreren Wohnungen in Kelsterbach gefunden, der Einzug in der Mainstraße konnte beginnen. Nicht nur für die "Gründerfamilien", auch für weitere Freunde war genügend Platz vorhanden, sodass zur Hausgemeinschaft bald 12 Erwachsene gehörten.

"Vom Fremdling zum Freund" wollten die "Neukelsterbacher" nun werden. Es entstanden Kontakte zur Nachbarschaft, es wurde samstags zum gemeinsamen Frühstück im Hof eingeladen, zum Kaffeetrinken am Spielplatz, zu Grillfesten oder zu Treffen abends in Hauskreisen, um über "Gott und die Welt" ins Gespräch zu kommen.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Ich bin da - Seminar zum Thema Demenz in der EFG Bad Homburg

Am 11. September 2021 fand in der EFG Bad Homburg ein Tagesseminar zum Thema Demenz statt.

21.09.2021

BEFG-Mitgliederstatistik 2020

Zum Stichtag 31. Dezember 2020 gehörten 794 Gemeinden mit 77.685 Mitgliedern zum BEFG.

16.09.2021